„Ich schenk dir eine Geschichte“ – Ausflug der Klassenstufe 5

Oft vergessen wir Erwachsenen, dass auch Kinder mal eine Auszeit vom Alltag brauchen und in andere Welten tauchen sollten, um die eigenen Gedanken mal nicht denken zu müssen. Um unseren Fünftklässlern diese Möglichkeit zu bieten und den Lesekompetenzerwerb sowie das literarische Lernen altersgerecht zu fördern, nimmt unsere Schule seit Jahren am Projekt „Ich schenk dir eine Geschichte“ der Stiftung Lesen teil.

Im Zuge dieser Aktion gibt es immer jährlich zum Welttag des Buches (23.04.!) einen Büchergutschein für jedes Kind. Damit das Lesen gleich mit schönen Erinnerungen verknüpft werden kann, lösen die Schüler ihre Gutscheine für die Bücher persönlich ein.

So machten sich heute 25 Fünftklässler – stellvertretend je fünf aus jeder Klasse – auf den Weg in die Rostocker Innenstadt, um dort für sich und ihre Klassenkameraden die Gutscheine einzulösen. In einer ortsansässigen Buchhandlung wurden die Kinder und ihre Lehrer freundlich begrüßt. Als große Überraschung gab es eine Führung durch den Laden mit vielen witzigen und interessanten Informationen rund um das Thema Bücher. Die Schüler durften sogar Buchempfehlungen aussprechen und in den Bereichen des Buchladens schnökern, die normalen Kunden sonst verborgen bleiben. Zum krönenden Abschluss wurden dann die versprochenen Bücher verteilt. „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ lautet der Titel des diesjährigen Gratiswerks, das ab nächste Woche jeder Schüler der fünften Klassen sein Eigentum nennen kann. Nachdem die insgesamt 140 Bücher verstaut wurden, ging es bei bestem Wetter zurück Richtung Schule.

Liebe Fünftklässler: Viel Spaß beim Abtauchen in die Geschichte. Wir freuen uns auf eure Leseberichte.